Home     l     Kontakt     l     Downloads     l     Links     l     Fotos

 
 
 
   
 
 







Infos aus dem Kirchenvorstand

Bericht von der Kirchenbaustelle in Groß-Karben

Sanierungsarbeiten an Dächern und Fassaden

Die Instandsetzungsarbeiten an den Dächern und Fassaden der Ev. Kirche in Groß-Karben sind in den letzten Wochen sehr gut vorangekommen.
Rückblickend ist festzuhalten, dass die große Hitze in den Sommermonaten den Handwerkern einiges an Energie abverlangte. Während die Verputzer sich je nach Sonnenstand auf der Schattenseite der Kirche beschäftigen konnten, mussten die Zimmerleute und Dachdecker teils in praller Sonne arbeiten. Guter Sonnenschutz und viel Mineralwasser waren nötig!

Inzwischen haben sich die hohen Temperaturen gelegt - ideale Bedingungen um die Arbeiten an Dächern, Fassaden und Verglasungen zum Abschluss zu bringen.

Zimmer- und Holzbauarbeiten:
Die Zimmer- und Holzbauarbeiten an den geschädigten Dachstuhlbalken und an der Kirchenschiffdecke sind vollständig abgeschlossen worden. Im Dachspeicher sind durch die Zimmerleute Laufgänge, Geländer und Leitern eingebaut worden, um zukünftig den Dachstuhl problem- und gefahrlos begehen zu können. Die regelmäßige Inspektion der Dächer und das damit verbundene frühzeitige Erkennen von möglichen Schadstellen sind Grundvoraussetzung dafür, dass zukünftig neue schwere Schäden erst gar nicht entstehen können.

Dachdeckungsarbeiten:
Die Dachdeckungsarbeiten sind ebenfalls vollständig fertiggestellt worden. Das Kirchenschiffdach ist komplett neu eingelattet und mit neuen Biberschwanzziegeln eingedeckt worden. Das kleine Dach über der Fürstenloge an der Kirchensüdseite wurde neu mit Schiefer gedeckt. Als letzte Maßnahme sind Ende Oktober die Blitzschutzeinrichtungen an Dach und Fassade neu hergestellt worden.

Arbeiten an den Fassaden (Putzarbeiten, Malerarbeiten und Verglasungsarbeiten):
Der vorhandene, teilweise mehrere hundert Jahre alte Außenputz konnte zum überwiegenden Teil erhalten werden, da dieser noch intakt und funktionsfähig war. Lediglich durch Feuchtigkeit und Salze geschädigte Bereiche, z. B. die bodennahen Sockelputze sowie stark rissige Teilflächen an den Dachkanten und an den Anschlusszonen zu Fensteröffnungen und Portalen mussten abgenommen und erneuert werden.
In der zweiten Oktoberhälfte sind die Fassaden neu gestrichen worden. Die Wandflächen präsentieren sich nun in einem leicht gebrochenen Weißton. Die Werkstein-Architekturgliederungen (Portalgewände, Fenstergewände) sowie die Dachgesimse und Ortgänge sind in einem roten Farbton gefasst.
Parallel dazu sind die in der Tischler-/Glaserwerkstatt restaurierten Fenster wieder eingebaut worden.

Als vorläufiger Abschluss der Dach- und Fassadenarbeiten sind Ende Oktober die Außengerüste abgebaut und abgefahren worden -  die „alte“ Kirche zeigt sich in neuem Gewand.

Ausblick:
Der Kircheninnenraum ist durch die vorhandenen nun reparierten Schäden an Decken, Wänden und Verglasungen zwangsläufig in Mitleidenschaft gezogen worden. Die an der Unterseite der Dachbalken befestigte Putzschicht musste vollständig abgenommen werden, um die Reparaturen fachgerecht ausführen zu können. Aktuell befindet sich die Kirchenschiffdecke also im Rohbauzustand.
Die Wiederherstellung der Decke wird erst während der für 2020 / 2021 geplanten Innenraumsanierung erfolgen können. Die Wartezeit von 2-3 Jahren ist unbedingt notwendig, damit die statischen Verformungen, welche durch die Sanierung des Decken- und Dachtragwerks entstehen, weitestgehend zum Stillstand gekommen sind. Nur so lassen sich erhebliche Rissbildungen im Deckenputz vermeiden.

Wir werden Sie regelmäßig über den Stand der Instandsetzungsarbeiten und über die ab Anfang 2019 beginnenden Überlegungen und Planungen zur Wiederherstellung des Kircheninnenraums auf dem Laufenden halten.

 Ing.-Büro Frischmuth GmbH

Matthias Frischmuth, Architekt

 

 






      Losung

Mehr

 

 

 

 

Ev. Kirchengemeinde Groß-Karben · Burg-Gräfenröder Str. 8 · 61184 Karben
Bürozeiten: Mo 17.00 - 19.00 Uhr, Mi 15.00 - 18.00 Uhr und Do 9.00 - 12.00 Uhr
Tel. (06039) 3581 · Fax: (06039) 3585 · E-Mail: Pfarramt@ekggk.de

Impressum          Intern